Archiv der Kategorie: Damen

Deutlicher Sieg der HSGJugend vor heimischem Publikum

Am vergangenen Sonntag traf unsere D-Jugend auf die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim. Trotz vieler krankheitsbedingter Absagen erschienen wir dank zusätzlicher Unterstützung unserer jungen C-Jugend-Mädels zahlreich zum Spiel. Zu Beginn spielte unsere Mannschaft konzentriert und schnell nach vorne. Dank guter Abstimmung in der Abwehr und zusätzlicher guter Torwartleistung konnte somit schnell ein 4-Tore-Vorsprung herausgespielt werden. Danach wurden die Torchancen auf HSG-Seite nicht mehr so konsequent genutzt, wodurch unsere Gegner bis zur Halbzeit wieder auf ein Tor herankamen (9:8). Nach der Pause jedoch starteten unsere Jungs und Mädels wieder voller Tatendrang und Motivation. Viele Bälle wurden durch eine clevere Spielweise in der Abwehr und sehr gute Torhüterparaden gewonnen und sofort durch schnelle Gegenstöße in Tore umgewandelt. So stand es bereits nach sieben Minuten der zweiten Hälfte 18:9 für die HSG-Jugend. Das hohe Tempo im Angriff und auch das gute Aushelfen in der HSG-Abwehr konnte bis zum Abpfiff durchgehalten werden und so gewann unser Team mit 23:13.
Wir sind sehr stolz auf die herausragende Leistung unserer HSG-Jungs und -Mädels, die durch eine kämpferische Einstellung und sehr viel Laufbereitschaft den verdienten Sieg errungen haben. Es hat sehr viel Spaß gemacht, zuzuschauen und wir hoffen im nächsten Spiel auf eine ebenso gute Team-Leistung!

Elisabeth (Elli) Leibold hängt ihre Handballschuhe an den Nagel

Bereits am 21.04.18 fand das letzte Spiel der Damen der HSG Bruchsal-Untergrombach statt. Die Damen empfingen die Gegnerinnen aus Gondelsheim.

Vor dem Anpfiff musste die Mannschaft Abschied von einer ihrer jahrelangen Leistungsträgerinnen nehmen. Elisabeth Leibold hat nach reichlicher Überlegung zum Saisonende ihre Handballkarriere beendet.

Elli begann im Alter von 14 Jahren das Handball spielen in Forst. Sie entwickelte sich über die Jahre hinweg zu einer nur schwer ersetzbaren Spielerin für die TSG Bruchsal, sowie später für die Spielgemeinschaft HSG  Bruchsal-Untergrombach .

Als Spielführerin dirigierte sie die Mannschaft mit Herz und Verstand durch die Spiele. Sie war oft durch ihre Erfahrung und ihr Spielverständnis der rettende Anker in fast verlorenen Spielen. Sie war auch eine der Spielerinnen die viel für den Aufstieg in die Landesliga beigesteuert hatte.
Elli war nicht nur auf dem Spielfeld ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, sie stand auch den jüngeren Spielerinnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie organisierte Ausflüge und Teambuildung- Angebote.
Auch für den Verein war Elli nicht untätig gewesen. Sie trainiert seit mehreren Jahren verschiedene Jugendmannschaften und wird zur neuen Saison als Jugendwartleiter eine neue Aufgabe im Verein übernehmen.
Das sind nur einige Dinge die Elli für Mannschaft und Verein bisher geleistet hat und auch weiterhin leisten wird.

Auch menschlich wird Elli eine große Lücke hinterlassen. Sie hatte immer ein offenes Ohr und hielt mit ihrer ehrliche Meinung nicht hinter dem Berg.

Daher ist es nur verständlich, dass es einen tränenreichen Abschied gab. Auch ihr Schwiegervater und Abteilungsleiter Thomas Becker bedankte sich für Ihr Engagement und ihre hervorragenden Leistungen. Ebenso erinnerte er die Mannschaft daran, dass es ohne die rückraumstarke Elli in der Landesliga nicht einfach werden wird.
Die Mannschaft schenkte ihrer ehemaligen Nummer 7 unter anderem ein Trikot, goldene – an den Nagel gehängte – Handballschuhe sowie viele schöne Erinnerungen in einer Bildercollage!

Das letzte Saisonspiel gewann die HSG- Damen gegen den TV Gondelsheim mit 23:20.
Und der Sport schreibt schöne Geschichten: Das letzte Saisontor für die HSG durfte Elli Leibold erzielen. Und im Anschluss wurde nicht nur der Aufstieg und das Ende einer kräftezehrende Saison gefeiert, sondern auch Elli´s Abschied!

Liebe Elli, wir bedanken uns von ganzem Herzen für eine tolle Zeit und schöne Erinnerungen mit Dir. Wir wünschen Dir bei deiner neuen Aufgabe im Verein alles Gute!

von Ana Ferreira

HSG Damen verlieren Spitzenspiel

 

Am vergangenen Samstag empfingen die HSG Damen die 3.Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim in heimischer Halle zum Spitzenspiel der Bezirksliga Süd. Vor Anpfiff gab es die klare Ansage, die Punkte zu Hause zu lassen und das gewohnte schnelle Spiel sowie die kompakte Abwehrarbeit von Anfang an zu zeigen. Anders als geplant fiel es den Damen in den ersten Minuten schwer diese Konsequenz, besonders in den Abwehrreihen, durchzuziehen. Die Gäste nutzten dies und konnten mit drei Toren in Führung gehen. Die folgenden zehn Minuten waren dann aber die der HSG Damen. Endlich wach und im Spiel angekommen, so schien es, schafften diese es nun, nach sieben Toren in Folge, mit einem 8:5 die Führung zu übernehmen. Leider sollte dies die einzige Führung für die Bruchsalerinnen an diesem Tag gewesen sein. Denn daraufhin schlichen sich nicht nur viele Fehlpässe und Fehlwürfe ein, sondern auch etliche unglückliche Entscheidungen von Seiten des Spielleiters. Mit einem Halbzeitstand von 11:15 wechselten beide Mannschaften die Seiten. Trainer Agbonifo motivierte seine Spielerinnen in der Pause, nicht aufzugeben, weiter dran zu bleiben und bis zum Schluss zu kämpfen. Doch wieder gewannen die Damen der SG HH die ersten Minuten für sich und bauten ihre Führung von vier auf sechs Tore aus. Immer schwerer wurde es nun für die Gastgeberinnen diesen Vorsprung einzuholen. Mit Kampfgeist und Siegeswillen schafften sie es tatsächlich erneut durch ihr schnelles Spiel nach vorne und den sicheren Abschluss zum 19:21 aufzuschließen. Jetzt das Spiel komplett zum eigenen zu machen war greifbar nahe. Beim Spielstand von 22:24 war dies auch noch vorstellbar, doch anschließend folgte auf eine 2-min Strafe für die HSG noch eine weitere Zeitstrafe für Trainer Agbonifo, was zur Folge hatte, nun mit doppelter Unterzahl weiterspielen zu müssen. Diese Phase wurde zwar relativ gut von den HSG Damen ausgespielt, die dann angesagte direkte Manndeckung jedoch führte leider nicht zum gewünschten Erfolg. Das Endergebnis von 24:32 spiegelte nicht die kämpferische Leistung der Damen in der zweiten Halbzeit wieder und fiel schlussendlich ungerecht hoch aus. Fazit des Trainers: Der Mannschaft ist kein Vorwurf zu machen. Es gab zu viele Lücken in der Abwehr und technische Fehler, daran gilt es zu arbeiten. Faire Niederlagen sind ok und gehören dazu. Bitter und ärgerlich jedoch sind Niederlagen aufgrund der vielen Fehlentscheidungen des Unparteiischen. Wir halten den Kopf weiterhin hoch, bleiben positiv und werden in den nächsten Spielen wieder angreifen.
Yasemin Ameti, Corinna Sicko (beide Tor), Nadine Weissenberger (2), Veronika Schamne (2), Marie Lamminger, Susanne Hofmann (3), Elli Leibold (9/4), Ana Pacheco Ferreira (3), Kimberley Bender, Angelika Grassel, Carolin Lackus, Susanne Sutschet (4), Patricia Ringel

HSG Damen überzeugen mit schnellem Spiel und kompakter Abwehr

 

Am 23.09 war es soweit: die Damen der HSG Bruchsal/Untergrombach traten zum ersten Saisonspiel an. Die SG Odenheim/Unteröwisheim war zu Gast in der Sporthalle Bruchsal. Mit Richie Agbonifo als neuem Trainer absolvierten die Damen eine gute Vorbereitung, die jedoch leider von Verletzungspech überschattet wurde. Trainer Richie Agbonifo stimmte die Mädels gut auf das erste Spiel ein. Hochkonzentriert begannen die Damen das Spiel und führten nach 10 Minuten mit 6:1. Durch eine super Abwehrleistung und einem schnellen Spiel nach vorne ging man mit 16:6 in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff blieb das Team um Trainer Richie Agbonifo konzentriert und führte souverän nach 40 Minuten mit 15 Toren Unterschied. Mit einem Endstand von 29:13 blieben die zwei Punkte in der heimischen Halle.
Nach dem Spiel äußert sich Richie Agbonifo so: Erstes Spiel, erster Sieg. Im großen und ganzem bin ich mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Wir haben uns viel vorgenommen und umgesetzt. Wir sind als Mannschaft aufgetreten und haben füreinander gespielt und gekämpft. In der Abwehr haben wir kompakt gespielt. In der 1. Halbzeit haben wir 6 Gegentore bekommen, davon 1 Feldtor und 5 Sieben-Meter-Tore. Das zeigt, dass unsere Abwehr gut ist, aber wir Verbesserungspotenzial haben. Wir dürfen nicht so viele Sieben-Meter-Tore bekommen. Nach vorne müssen wir unser Spiel noch verbessern. Unser Konterspiel kam in der 2. Halbzeit nicht richtig an. Wir wissen, wo unsere Fehler sind, an denen gilt es im Training weiterhin zu arbeiten.
Die Damen danken den anwesenden Fans und freuen sich auf die Unterstützung am 7. Oktober in der Sporthalle Bruchsal.
Am Sonntag, 1. Oktober, tritt die HSG die Reise nach Niefern an.
Es spielten: Yasemin Ameti (Tor) Kim Leven 2, Veronika Schamne 2, Marie Lamminger 4/2, Susanne Hofmann 3, Elli Leibold 5/3, Ana Pacheco Ferreira 1, Angelika Grassel 4, Carolin Lackus, Ramona Kritzer, Nadine Baumgartner, Susanne Sutschet 7/1, Patricia Ringel 1

Vorbereitung der HSG Damen in vollem Gange

Die HSG Damen befinden sich seit Juli 2017 mit ihrem neuen Trainer Richard Agbonifo in der Handballvorbereitung für die kommende Runde. Da der Schwerpunkt in den ersten Wochen auf Kraft- und Kraftausdauertraining gelegt wurde, besuchte das Team eine spinning-Einheit im Fitnessstudio oder trainierte parallel dazu an den Geräten. Außerdem stand regelmäßiges Zirkeltraining unter der Woche und an einem Wochenende in der Sporthalle auf dem Programm.
Für die verbleibenden Wochen bleibt nun genug Zeit für den Feinschliff. Mit Traininsspielen, Einheiten am Wochenende und die Teilnahme an einem Vorbereitungsturnier in Mosbach soll die Konzentration ganz auf das Zusammenspiel in der Mannschaft gerichtet werden.
Ein Ausflug am vergangenen Samstag zum Wasserskifahren nach St.Leon trug zusätzlich zur positiven Stimmung unter den Damen bei. Leider bleibt aber auch zu sagen, dass weiterhin wichtige Spielerinnen wegen Verletzungspech ausfallen. Zudem erlitt Torfrau Vicky Lichtner einen Kreuzbandriss und fehlt daraufhin für die komplette Runde. Auf diesem Wege wünschen ihr alle gute Besserung.
Zum ersten Heimspieltag am 23.9.2017 in eigener Halle laden die HSG Damen jetzt schon einmal recht herzlich ein und hoffen auf lautstarke Unterstützung.