Alle Beiträge von Berichte

A-Jugend weiterhin ungeschlagen

HSG Bruchsal/Untergrombach – HSG Linkenheim/Hochstetten/Liedolsheim 27:26 (14:12) In einem engen und spannenden Spiel sicherte sich unsere A-Jugend den 6. Sieg im 6. Spiel. Nach einem ausgeglichenen Start konnte sich die HSG einen 3-Tore-Vorsprung (12:9) erspielen, schaffte es jedoch in der Folge nicht, den Abstand auf die Gäste zu vergrößern. So blieb das Spiel bis kurz vor Spielende eng und umkämpft. Trotz einer weiteren 3-Tore-Führung vier Minuten vor Ende (26:23) wurde es noch einmal spannend, als die Gäste in der 58. Spielminute den Anschlusstreffer zum 26:25 erzielen konnten. Beim Stand von 27:26 hatten die Linkenheimer noch einmal die Gelegenheit, im letzten Angriff des Spiels den Ausgleichstreffer zu erzielen. Unsere Jungs konnten das Tor jedoch erfolgreich verteidigen und sich über den nächsten Sieg freuen. Am 10. Dezember wird unsere A-Jugend das ebenfalls noch ungeschlagene Team von Post Südstadt Karlsruhe empfangen. Jedoch werden unsere Jungs aufgrund kurzfristiger Skifahrpläne von gleich vier Spielern als klarer Außenseiter in dieses Topspiel gehen. Ein Sieg könnte daher durchaus als Sensation bezeichnet werden. Die übrig gebliebenen Spieler werden versuchen, sich möglichst gut zu präsentieren. Anwurf in der Sporthalle Bruchsal wird um 15 Uhr sein. Spieler HSG: Fabian Hartmann (Tor), Tim Keller (11/5), Alex Max (7), Ben Kunkelmann (4), Fabio Blaschek (1), Luis Benz (1), Julian Schreck (1), Claudius Zirpel (1), Henri Heinzmann (1), Lars Kitzinger, Jonas Blaschek, Jack Allen, Robert Hotz Trainer: Jakob und Stefan Lamminger

Heimsieg der HSG-Herren nach starker Leistung

Post Südstadt Karlsruhe – HSG Bruchsal/Untergrombach 36:31 (18:12) Zum nächsten Heimspiel, erstmals in dieser Saison in der Sporthalle Bruchsal, empfingen unsere Herren die Mannschaft von Post Südstadt Karlsruhe. Die Karlsruher mussten in ihren bisherigen neun Saisonspielen lediglich gegen den Ligaprimus Odenheim eine Niederlage hinnehmen. Die HSG musste verletzungsbedingt auf die wichtigen Spieler J. Lamminger und P. Gramm verzichten, dafür rückte J. Schlegel in die Mannschaft. Unser Team begann stark und führte schnell mit 3:0. Nachdem die Gäste Mitte der 1. Halbzeit etwas besser in das Spiel kamen (8:7), begann die stärkste Phase der HSG. Zwischenzeitlich setzte man sich auf 8 Tore ab (18:10). Dabei konnte sich besonders M. Friedle mit insgesamt 4 gehaltenen 7-Meter-Strafwürfen auszeichnen. Mit einer 6-Tore-Führung im Gepäck ging unsere Mannschaft in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnte die HSG den Torabstand zunächst aufrechterhalten. Durch ein teils zu risikoreiches Passspiel erhöhte sich dann allerdings die Fehlerquote unserer Herren, wodurch die Gäste in der 44. Spielminute auf zwei Tore verkürzen konnten (24:22). Doch die HSG befreite sich aus dieser Schwächephase und stellte den alten Vorsprung wieder her (29:23). Die Karlsruher versuchten in der Schlussphase, durch eine offensivere Abwehrformation noch einmal eine Wende herbeizuführen. Doch unsere Mannschaft blieb ließ sich nur kurz verunsichern, näher als drei Tore kamen die Gäste nicht mehr heran (33:30). Die HSG brachte das Spiel souverän und abgeklärt zu Ende und feierte einen insgesamt verdienten Heimsieg. Entscheidend für den Sieg war die geschlossene Mannschaftsleistung unserer Herren. Verlassen konnte man sich auf eine starke Abwehr, die die spielstarken Angreifer der Gäste weitestgehend im Griff hatte. Auch beide HSG-Torhüter konnten mit mehreren Paraden glänzen. So behielt man in diesem Spitzenspiel Vierter gegen Zweiter verdientermaßen die Oberhand. Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag bei der Verbandsligareserve der HSG Walzbachtal statt. Bei diesem Spiel wird eine ähnlich gute Leistung vonnöten sein, um zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Spielbeginn in der Schulsporthalle Jöhlingen wird um 18 Uhr sein. Spieler HSG: Tom Schäfer & Michael Friedle (Tor), David Kolb (9/1), Sebastian Raviol (6/4), Florian Mohler (5), Simon Heß (4), Tobias Bartsch (3), Stefan Lamminger (3), Max Weickum (3), Dominik Balog (2), Manuel Zwecker (1), Jannik Schlegel, Philippe Gramm, Jan-Erik Max Foto bei: Volker Bruder | BruderArtcore Photography | www.bruderartcore.de

Aktion Hand2Hand – Sport & Bildung e. V.

Die HSG Bruchsal-Untergrombach unterstützt ihren ehemaligen Damentrainer Richard Agbonifo in seinem neu gegründeten Verein “ Richard Agbonifo hand2hand Sport & Bildung e.V.“. Ziel der Arbeit von Richie ist es, Kindern in seinem Heimatland Nigeria zu helfen über Sport und Bildung ihr Potential zu entwickeln. Hierzu vergibt die Organisation Stipendien an weniger privilegierte Kinder und ermöglicht Kindern den Zugang zum Sport, der in Nigeria nicht selbstverständlich ist, wie wir das von hier kennen
Seid auch ihr dabei! Wie? Ganz einfach. Sammelt Sportkleidung und Sportschuhe, die ihr nicht mehr benötigt, aber durchaus noch gebraucht werden können. Bringt diese innerhalb der nächsten zwei Wochen mit ins HSG Training oder aber spätestens am 10./11.12. mit zum großen Heimspielwochenende in der Bruchsaler Sporthalle. Richie wird samstags mit seinem Infostand vor Ort sein und freut sich über euren Besuch.
Auf seiner Homepage könnt ihr noch mehr über seine Arbeit erfahren: www.ra-h2h.org

Niederlage der HSG-Herren

HC Neuenbürg II – HSG Bruchsal/Untergrombach 34:29 (16:15) Gegen die Oberligareserve des HC Neuenbürg mussten unsere Herren die dritte Saisonniederlage einstecken. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erarbeitete sich die HSG ab Mitte der ersten Halbzeit leichte Vorteile und konnte sich einen kleinen Vorsprung erspielen (9:12). Beim Stand von 13:15 musste unsere Mannschaft dann in kurzer Zeit zwei 2-Minuten-Strafen, von denen mindestens eine diskutabel war, gegen sich hinnehmen. Die Gastgeber, die mit zwei Spielern aus ihrer Oberligamannschaft antraten, nutzten dies, um zu ihrem Spiel zu finden und den Spielverlauf wieder auszugleichen. Unsere HSG ging dann sogar mit einem leichten Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts am Spielgeschehen, wobei sich die HSG nun mit fortlaufender Spieldauer im Angriffsspiel immer schwerer tat. Der HC nutzte dies aus und setzte sich Mitte der zweiten Spielhälfte auf fünf Tore ab (26:21). Im Angriffsspiel agierte die HSG zu fehlerhaft und in der Abwehr fehlte oftmals die nötige Aufmerksamkeit, um das Spiel zu drehen. Auch die HSG-Torhüter konnten der Mannschaft an diesem Abend nicht helfen. Alles in allem war es ein gebrauchter Tag für unsere Herren, die mit 12:6 Punkten aber immer noch eine ordentliche Bilanz aufweisen können. Viele Faktoren führten zu dieser Niederlage. Zu den bereits angesprochenen Mängeln kam auch noch das komplett fehlende Spielglück hinzu. Ein erschwerender Punkt waren auch die Schiedsrichter, die weitestgehend ohne klare Linie in ihren Entscheidungen agierten. Die zu Beginn etwas überharte Gangart der Neuenbürger wurde weitestgehend nicht geahndet, dagegen wurden in der zweiten Halbzeit einige Zeitstrafen gegen unsere Mannschaft ausgesprochen. Ein Wendepunkt war sicherlich die doppelte Unterzahl der HSG, die die Gastgeber ins Spiel kommen ließ. Jetzt gilt es, diese Niederlage abzuhaken und die Blicke auf das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten Post Südstadt Karlsruhe zu richten. Es bleibt zu hoffen, dass die vielen gesundheitlich angeschlagenen Spieler am Wochenende einsatzbereit sind. Spielbeginn in der Sporthalle Bruchsal wird um 19 Uhr sein. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Spedition Heinrich und Innenausbau Bartsch für das Sponsoring der neuen Trikots. Spieler HSG: Tom Schäfer & Hans Lang (Tor), Max Weickum (9), David Kolb (8/3), Dominik Balog (4), Sebastian Raviol (3), Jakob Lamminger (2), Stefan Lamminger (1), Philippe Gramm (1), Jan-Erik Max (1), Tobias Bartsch, Manuel Zwecker, Florian Mohler

Spielfest der F-Jugend

Am Sonntag, den 20.11. fand das erste F Jugendturnier in dieser Runde in Graben statt. Gemeinsam mit unseren Trainern Sophia, Annika und Katja konnten wir an den Spielstationen die Geschwindigkeit unseres Ballwurfes messen und klettern. Gegen die JSG Neuthard/Büchenau und den TSV Graben/Neudorf spielten wir Königsball und Handball auf große Tore. Am Ende gab es nur Sieger. Wir bedanken uns beim TSV Graben/Neudorf für diesen tollen Tag. Für die HSG spielten: Boke, Cedric, Nick, Clemens, Miron, Maximilian, Tom, Georg, Eric, Hannah, Paul B., Paul, Tia und Mirko war verletzungsbedingt als Coach auf der Bank.