Alle Beiträge von Berichte

Heimsieg der B-Jugend nach überzeugender Leistung

HSG Bruchsal/Untergrombach – HSG Walzbachtal II 25:23 (13:13) Nach einer soliden und überzeugenden Leistung feierte unsere B-Jugend gegen die Badenligareserve der HSG Walzbachtal einen völlig verdienten Heimsieg. Unsere Jungs fanden gut ins Spiel und führten nach 4 Minuten mit 3:0. Aufgrund einiger unglücklicher Gegentore konnten die Gäste jedoch bis zur Halbzeitpause das Ergebnis ausgleichen. Nach einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase konnte unsere B-Jugend Mitte der zweiten Halbzeit auf 3 Tore wegziehen. 6 Minuten vor Ende führte unsere HSG mit 5 Toren, unsere Jungs ließen sich anders wie in Malsch den Sieg nun nicht mehr nehmen. Unsere B-Jugend zeigte in diesem Spiel die bislang beste Leistung der noch jungen Saison. Sehr erfreulich ist dabei, dass die angesprochenen Inhalte der vorherigen Trainingswoche fast vollständig umgesetzt wurden. Unsere Jungs zogen die zweite Welle nach Ballgewinn konsequent an, im Angriffsspiel war eine klare Struktur zu erkennen. Auch die Abwehr stand im Verbund sehr sicher. Zudem war in den gesamten 50 Minuten kein wirklicher Leistungseinbruch zu erkennen. Dies alles zeigt, dass sich die Mannschaft auf einem sehr guten Weg befindet. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 15:45 Uhr in Neureut (Sporthalle Neureut 1) statt. Dort gilt es, die Leistung vom Spiel gegen Walzbachtal zu bestätigen. Spieler HSG: Fabian Hartmann (Tor), Martin Gaska (8), Alexander Max (4/2), Jonas Blaschek (4), Luis Benz (3), Claudius Zirpel (3), Ben Kunkelmann (2), Jack Allen (1), Fabio Blaschek Trainer: Jakob Lamminger, Stefan Lamminger

HSG-Herren müssen sich mit einem Punkt begnügen

TB Pforzheim – HSG Bruchsal/Untergrombach 20:20 (13:10) Nach einer zu fehlerbehafteten Angriffsleistung musste sich unsere 1. Herrenmannschaft in Pforzheim mit einem Punkt begnügen. Von Beginn an war es die erwartet schwere Auswärtsaufgabe. Außer zu Beginn (0:2) lag unsere Mannschaft die gesamte 1. Halbzeit hindurch in Rückstand. Schon zu diesem Zeitpunkt unterliefen der HSG einige Abspielfehler, zudem stand die Abwehr auch noch nicht so stabil, wie es noch gegen Graben der Fall war. Folgerichtig lag der Turnerbund zur Halbzeit mit 3 Toren vorne. Nach einer deutlichen Kabinenansprache durch Trainer Elsner gelang es der HSG nach der Halbzeitpause schnell, den Rückstand aufzuholen (14:14). Man war jetzt klar die bessere Mannschaft, der Gastgeber fand keine Mittel mehr gegen die nun starke Abwehr der HSG. Unsere Herren verpassten es jedoch, aus der klaren Überlegenheit Kapital zu schlagen und sich abzusetzen. Trotz der hohen Zahl an technischen Fehlern im Angriff konnte man sich 3 Minuten vor Ende auf 2 Tore absetzen (18:20). Als dann beim Stand von 19:20 die Pforzheimer eine 2-Minuten-Strafe hinnehmen mussten, sprach eigentlich alles für einen Sieg der HSG. Doch wie so oft in diesem Spiel unterlief unserer Mannschaft ein unnötiger Fehlpass, den die Gastgeber per Konter zum Ausgleichstreffer nutzten. Auch im nächsten Angriff schaffte es die HSG nicht, in Überzahl ein Tor zu erzielen, und so hatten die Pforzheimer sogar die Möglichkeit, im letzten Angriff noch den Siegtreffer zu erzielen. Dies gelang jedoch nicht mehr, wodurch sich beide Mannschaften am Ende die Punkte teilten. Für unsere Herren fühlte sich das Ergebnis nach Spielende wie eine Niederlage an. Trotz Überlegenheit und einer 2-minütigen Überzahl in der Schlussphase schaffte man es nicht, 2 Punkte aus Pforzheim mitzunehmen. Der Mannschaft muss klar sein, dass in dieser Saison mit solch einer hohen Zahl an Abspiel- und Fangfehlern kein Spiel gewonnen werden kann. Es gilt nun, diesen kleinen Rückschlag in der nun folgenden Trainingswoche zu verdauen, um dann im Heimspiel gegen die SG Sulzfeld/Bretten am Sonntag (18:00 Uhr) eine Chance auf einen Sieg zu haben. Der Landesligaabsteiger hat sich nach Startproblemen nun in der Klasse zurecht gefunden und spielt um den direkten Wiederaufstieg. Es steht das Spitzenspiel der Bezirksliga an, es wird der Zweite (12:6-Punkte) gegen den Dritten (10:2) antreten, wobei die HSG aufgrund der bisherigen Ergebnisse der Außenseiter sein wird. Wir hoffen auf eine volle Bundschuhhalle und lautstarke Unterstützung Spieler HSG: Tom Schäfer, Michael Friedle & Hans Lang (Tor), David Kolb (6/5), Stefan Lamminger (3), Sebastian Raviol (3), Manuel Zwecker (3), Tobias Bartsch (1), Jan-Erik Max (1), Florian Mohler (1), Dominik Balog (1), Simon Heß (1), Jakob Lamminger, Jannik Schlegel Trainer: Thorsten Elsner Betreuer: Gunther Weiß

F- und G-Jugend Spieltag in der Bundschuhhalle

Vergangenen Samstag empfingen wir in der eigenen Bundschuhhalle in Untergrombach sechs weitere Teams aus der Umgebung. Die Handballkids im Alter von 4-8 Jahren durften zeigen, was sie bereits im Training gelernt hatten. Für viele war es das erste Spielfest dieser Art, doch Spaß hatten alle und das ist auch das Wichtigste. Wenn die Mannschaft es trotzdem schaffte beim Kleinfeldhandball das ein oder andere Tor zu werfen oder beim Mattenball ein paar Punkte zu machen, war es natürlich nochmal schöner. Am Ende gab es für alle Medaillen und etwas zum Naschen. Ein herzliches Dankeschön gilt besonders allen Eltern, die uns beim Kuchen backen, Aufbau und Verkauf so zahlreich unterstützt haben.

wB verliert beim MTV

Am Samstag trat unsere weibliche B-Jugend beim MTV Karlsruhe an. Durch den Sieg aus dem letzten Spiel und den Erfahrungen gegen den MTV aus der Vorbereitung gingen wir zuversichtlich in die Partie. Früh zeigte sich, dass es eine Begegnung auf Augenhöhe werden würde. So wechselte die Führung immer wieder und die Mannschaften gingen mit einem 7 zu 7 in die Halbzeitpause. Auch die zweite Halbzeit konnte lange Zeit keine Mannschaft für sich entscheiden. Erst kurz vor Schluss gelang dem MTV Karlsruhe, sich in Überzahl abzusetzen. Durch zu viele hektische und unkonzentrierte Aktionen konnten unsere Mädels diesen Rückstand auch nicht mehr einholen und verloren so am Ende mit 17 zu 14. Eine Ursache dieser Niederlage sind die vielen ungenutzten Großchancen, die durch eine herausrangende Torhüterleistung der Gegnermannschaft ein ums andere Mal vereitelt wurden. Ebenso fehlten durch den Ausfall zweier Stammspielerinnen wichtige Impulse, durch die dieses Spiel sicher einen anderen Verlauf genommen hätten. Aufstellung: Cintia, Lavinia (1), Lara-Sophie (5), Emma (4), Amelie (3), Ronja, Zoe, Sila (1), Lara, Ronja

mC zeigt kämpferische Leistung im Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag kam der Tabellenführer zu uns in die Bundschuhhalle. Wir wusste von Anfang an, dass es kein leichtes Spiel werden würde und uns fehlten auch einige Stammspieler. Wir fanden sehr schwer ins Spiel und brauchten 6 Minuten bis wir unser erstes Tor erzielen konnten. Auch danach war die Torausbeute eher mau. Die Gegner waren körperlich deutlich überlegen und auch der Schiedsrichter machte es uns nicht leicht den Ball im Tor unterzubringen. Im Angriff wurde schön zusammen gespielt und wir konnten die Gegner das ein oder andere Mal ärgern. Trotzdem reichte es in der ersten Hälfte nur für sieben Treffer. Das Bild änderte sich leider auch in der zweiten Hälfte nicht. Jedoch schafften wir es mit mehr Kampfgeist an die Sache zu gehen und eroberten viele Bälle in der Abwehr. So konnten wir in den letzten fünf Minuten sechs Tore erzielen, während wir nur einen Gegentreffer zuließen. Am Ende stand 17:39 auf der Anzeigetafel. Das Ergebnis hätte nicht so hoch ausfallen müssen, aber letztlich hat die SG verdient gewonnen.
HSG Bruchsal/Untergrombach – SG HaWei 17:39 (7:20)
Es spielten: Fabio (2), Leander (1), Luis (5), David (1), Nils (3), Maurice, Patrick (1), Berke (1), Blessing (1), Felipe (2/1)