Misslungener Start für die HSG-Reserve

SG Heidelsheim/Helmsheim III – HSG Bruchsal/Untergrombach II 26:22 (13:8) Einen schlechten Start in die neue Saison erwischte unsere zweite Herrenmannschaft in Heidelsheim. Schon der Start in das Spiel misslang, nach 9 Spielminuten lag die HSG mit 4 Toren in Rückstand (4:0). Bis zur 12. Minute dauerte es, bis unsere Mannschaft den ersten Treffer erzielen konnte. Danach fand die sehr junge Truppe besser ins Spiel, der Rückstand konnte bis zur Halbzeit konstant gehalten werden. Mitte der zweiten Hälfte folgte dann die beste Phase der HSG. Gestützt auf eine gute Abwehrleistung konnte man auf 1 Tor an die SG HH herankommen. Aufgrund unnötiger Fehler und zeitweise doppelter Unterzahl konnten die Gastgeber jedoch wieder davonziehen und am Ende den ersten Heimsieg feiern. Ein Sieg war durchaus möglich für unsere Zweite, doch leider waren es an diesem Tag einfach einige Fehler zu viel, um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Im nächsten Spiel gegen den Absteiger aus der Bezirksliga und klaren Aufstiegsfavoriten Rhein-Neckar-Löwen III ist man krasser Außenseiter. Anwurf am 29.09. in der Stadthalle Östringen ist um 18:00 Uhr. Spieler HSG: Patrick Junge (Tor), Jakob Lamminger (4/1), Jannis Seitner (4), Janosch Oberst (3), Lukas Mohler (3), Nadeem Butt (2/1), Nikolas Gaska (2), Torge Hauschildt (2), Felix Gross (1), Florian Jendrusch (1), Christian Zorn Betreuer: Jan-Erik Max

Souveräner Auftaktsieg der ersten Mannschaft

TV Birkenfeld – HSG Bruchsal/Untergrombach 17:27 (9:12) Unsere erste Herrenmannschaft gewann souverän und auch in der Höhe verdient beim Aufsteiger TV Birkenfeld und feierte damit einen guten Start in die Saison 2019/2020. Die HSG stellte sich im Vorfeld auf eine unangenehme Aufgabe ein, hatte man doch vor zwei Jahren nach einer damals peinlichen Vorstellung in Birkenfeld zwei Punkte lassen müssen. Von Beginn an zeigten unsere Herren eine konzentrierte Leistung und nahmen dem Gastgeber schnell die Aufstiegseuphorie. Zur Halbzeitpause des Spiels, das vom Schiedsrichterteam Raih und Ferreira souverän geleitet wurde, lag die HSG mit drei Toren in Front. Mit etwas mehr Konsequenz im Torabschluss wäre der Vorsprung auf den TV zu diesem Zeitpunkt schon höher gewesen. Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte sich die HSG dann schnell auf 7 Tore ab (11:18). Besonders die stabile Abwehr und der gut aufgelegte Michael Friedle im Tor sorgten dafür, dass die HSG in dieser Phase zu einigen schnellen Kontertoren kam. Zwischenzeitlich kamen die Gastgeber zwar noch einmal auf 4 Tore heran (15:19), jedoch stellte unsere Mannschaft den vorherigen Vorsprung umgehend wieder her und baute ihn bis zum Spielende noch auf 10 Tore aus. Insgesamt war es ein Auftakt nach Maß für unsere erste Mannschaft, der Pflichtsieg war nie in Gefahr. Am kommenden Wochenende empfängt die HSG dann den Landesligaabsteiger TV Forst, der zum Auftakt mit 27:25 gegen den TV Ispringen II erfolgreich war. Dies wird bereits ein wichtiges und zugleich kein leichtes Spiel, der TV ist einer der Hauptkonkurrenten um die begehrten ersten 5 Plätze in der Tabelle. Wenn die Mannschaft jedoch die Heimstärke der letzten Saison wieder unter Beweis stellen kann, ist ein Sieg sicherlich machbar. Die HSG hofft, dass am Sonntag Abend um 19:00 Uhr viele Zuschauer den Weg in die Bundschuhhalle Untergrombach finden werden. Spieler HSG: Michael Friedle & Hans Lang (Tor), Sebastian Raviol (6/3), Matthias Sohns (4), Simon Heß (3), Jannik Schlegel (3), Dominik Balog (3), Tobias Bartsch (2/1), Stefan Lamminger (2), David Kolb (2), Florian Mohler (1), Manuel Zwecker (1), Maximilian Renner Trainer: Gunther Weiß

HSG-Herren starten in die Saison 2019/2020

Die Handballpause ist endlich wieder vorbei, die Herrenmannschaften der HSG sind in die Saison 19/20 gestartet. Damit geht auch die Anfang Juli gestartete Vorbereitungsphase zu Ende. Insgesamt können alle Beteiligten mit der Vorbereitung zufrieden sein, eine gute Basis für die kommende Runde wurde geschaffen. 
Nach der Saison 19/20 wird es auf Kreisebene eine Umstrukturierung geben. Die Handballkreise Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim werden zu einem Kreis, der den Namen Alb-Enz-Saal Kreis tragen wird, zusammengefasst. Dabei wird eine neue Liga zwischen den bestehenden Bezirksligen Bruchsal/Pforzheim und Karlsruhe und der Landesliga Süd eingeschoben. Um sicher in diese neue Liga zu kommen, muss mindestens der fünften Platz erreicht werden. Die kommende Spielzeit wird dadurch quasi zu einer Qualifikationsrunde. Die Bezirksliga Bru/Pf wird nun noch etwas ausgeglichener werden. Es gibt zwar keine Mannschaft wie Knittlingen, die ohne Niederlage durchmarschieren bzw. die Liga dominieren wird, jedoch werden die beiden Landesligaabsteiger Sulzfeld/Bretten und Forst die Ausgeglichenheit innerhalb der Liga erhöhen. Viele enge und spannende Spiele sind deshalb zu erwarten. Als Favoriten auf den Aufstieg in die Landesliga sind die SG Graben/Neudorf, die SG Sulzfeld/Bretten und BG Mühlacker zu nennen. Dahinter ist der Ausgang der Saison schwer vorherzusagen, fast allen Teams können Ansprüche auf die begehrten Plätze zum Erreichen der neuen Liga nachgesagt werden. Auch das Ziel der 1. Mannschaft der HSG kann nur lauten, den fünften Platz der vergangenen Saison zu wiederholen und die Quali für die neue Liga zu schafften. Personell gibt es wenig Veränderungen bei der HSG, die Mannschaft konnte zusammengehalten werden. Besonders freut es uns, dass Sebastian Raviol, dessen Abgang eigentlich bereits feststand, nun doch bei der HSG bleiben wird. Einziger Neuzugang für die neue Spielzeit ist Simon Heß, der vom Landesligisten SG Odenheim/Unteröwisheim zu uns gestoßen ist und unsere Linksaußen-Position verstärken wird. Im erweiterten Kader stehen zudem unsere Nachwuchsspieler Jakob Lamminger, Jan-Erik Max und Jannis Seitner, die teilweise in der letzten Saison schon ihre ersten Einsätze im Herrenbereich hatten. Insgesamt besitzt unsere erste Herrenmannschaft, die weiter von Thorsten Elsner trainiert wird, einen guten, ausgeglichenen Kader.
Erfreulicherweise kann die HSG in der neuen Saison auch wieder eine zweite Herrenmannschaft stellen, die in der Kreisliga Bruchsal an den Start gehen wird. Dies ist sehr wichtig, um den Spielern, die im letzten Jahr noch in der A-Jugend gespielt haben, die Möglichkeit geben zu können, sich langsam an die Spielweise im Seniorenbereich zu gewöhnen. Die „Zweite“, die sich neben den A-Jugendlichen aus „alten Hasen“ und Spielern, denen es aus verschiedenen Gründen zeitlich nicht möglich ist, regelmäßig ins Training zu kommen, zusammensetzt, wird von Gunther Weiß trainiert. Die Weichen sind gestellt, die HSG-Herren sind bereit für den Saisonstart. Wir hoffen, dass uns in der neuen Saison wieder viele Zuschauer bei den Heim- und Auswärtsspielen unterstützen werden. Insbesondere der Ausgang der Heimspiele wird entscheiden, ob die HSG den anvisierten fünften Platz in der Bezirksliga erreichen kann. Wie oben bereits erwähnt, sind viele spannende Spiele zu erwarten.

Missglückter Rundenauftakt der HSG Damen in Birkenfeld

Am vergangenen Samstag, den 14.09. fuhren die Damen der HSG zu ihrem ersten Spiel in der neuen Runde nach Birkenfeld. Nach dem Abstieg aus der Landesliga galt es, einen guten Start hinzulegen. Zunächst befanden sich unsere Damen gleich zu Beginn in Rückstand. In der 9. Spielminute konnte kurzzeitig ein 2-Tore-Vorsprung erzielt werden, der jedoch aufgrund einiger Abwehrfehler seitens der HSG von den Gastgebern schnell zum eigenen Vorteil genutzt werden konnte. Diese konnten schlussendlich aufgrund von einer mangelnden Chancenverwertung mit einer Führung von 15:10 in die Halbzeit gehen.
In der zweiten Hälfte fehlte es den Damen an Ideen im Angriff, wodurch die Gegner die Führung sukzessive ausbauen konnten. Am Ende musste man sich mit 25:19 geschlagen geben. Nun gilt es nach dieser Bruchlandung an den Schwächen zu arbeiten, um im nächsten Spiel Punkte einzuholen. Es spielten: Yasemin Ameti (Tor), Kim Leven (3), Nadine Weißenberger (6/1), Veronika Schamne, Marie Lamminger, Mareike Maier (4/3), Angelika Grassel (3/1), Mirjam Kolb (1), Carolin Lackus, Ramona Kritzer, Patricia Ringel (2)

Niederlage im ersten Saisonspiel der weiblichen C-Jugend

HSG Bruchsal Untergrombach –TS Mühlburg 17:26 (8:14).
Am vergangenen Samstag bestritten die HSG Mädels ihr erstesSaisonspiel gegen die TS Mühlburg. Da ein Großteil der letztjährigenStammspielerinnen nun in der B-Jugend spielt, steht für uns am Anfang derSaison erst einmal das Sammeln von Erfahrungen im Vordergrund. Viele der Mädelsmüssen nun auf anderen Positionen agieren und mehr Verantwortung übernehmen.
Gerade in der ersten Halbzeit merkte man, dass man in derneuen Aufstellung bisher noch nicht oft gespielt hatte. In der Abwehr führtenfehlende Absprachen zu einfachen Toren für die gegnerische Mannschaft. ImAngriff agierten wir mit zu wenig Bewegung und Zusammenspiel, wodurch wir dieAbwehr der Gegner nur schwer durchbrechen konnten. So lagen wir nach der erstenHalbzeit mit 6 Toren im Rückstand. In der Pause versuchten wir den MädelsLösungsansätze für die Abwehr zu geben und diese wurden dann in der zweitenHälfte gut umgesetzt. Im Angriff führten schöne 1 gegen 1 Aktionen häufiger zumTorerfolg. Dies sorgte dafür, dass die gegnerische Mannschaft ihren Sieg nurnoch minimal ausbauen konnte.
Deshalb lässt sich aufgrund der Steigerung in der zweitenHalbzeit nach dem ersten Saisonspiel dennoch ein positives Fazit ziehen. Im Trainingmüssen wir nun weiter an der Abwehr feilen und im Angriff vor allem dasZusammenspiel zwischen den Mädels verbessern.
Das nächste Spiel der Mädels findet am 22.09.2019 um 12:30Uhr in der Bundschuhhalle in Untergrombach statt. Die Mannschaft freut sich aufihr erstes Heimspiel und möchte sich dort nochmals steigern. Es spielten: Eva B. (Tor), Viktoria M. (8/1), Ronja Z.(4), Annika P., Melisa M. (1), Sophia H. (1), Joana A., Melody F. (2), Lara B.(1)