Niederlage der C-Jugend trotz guter Leistung

HSG Bruchsal/Untergrombach – SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim II 23:28 (12:14) Nach der Niederlage in Graben wollte die C-Jugend der HSG unbedingt den ersten Heimsieg holen. Die Mannschaft wusste dabei nicht, was sie erwartet; die Gäste aus Heidelsheim treten nahezu in jedem Spiel mit unterschiedlicher Aufstellung an. Wie im Hinspiel, das die HSG mit 29:14 verlor, lief die SG mit ihrer wohl stärksten Aufstellung auf. Davon unbeeindruckt startete unsere Mannschaft gut ins Spiel. Erst nach 11 gespielten Minuten konnten sich die Gäste auf 2:6 absetzten. Jedoch bekam die HSG nach einer Auszeit das Spiel wieder in den Griff und konnte sogar in der 19. Minute mit 11:9 in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnte man leider nicht mit in die Pause nehmen (12:14). In der zweiten Halbzeit schaffte es die HSG nicht, den Rückstand aus der ersten Spielhälfte auszugleichen. Die Gäste konnten ihren Vorsprung sogar noch ausbauen (18:24). Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und hielt den Rückstand auf fünf Tore. Am Ende gewann die SG aufgrund einer starken Phase nach der Pause mit 23:28. Wie im ersten Spiel des Jahres gegen Graben zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung. Beim Blick auf die Höhe der Niederlage im Vergleich zum Hinspiel lässt sich erahnen, was für einen Fortschritt die Jungs gemacht haben. Es gilt nun, im Training weiter konzentriert zu arbeiten, um die gezeigten Leistungen zu bestätigen. Das nächste Spiel findet am 28.01.18 um 15:15 Uhr in der Sporthalle Knittlingen statt. Spieler HSG: Fabian Hartmann (Tor), Ben Kunkelmann (9), Alexander Max (5), Claudius Zirpel (5/1), Erkan Avci (2), Even Groß (1), Fabio Blaschek (1), Nils Lenard, Jonas Blaschek

Sieg der B-Jugend

HSG Bruchsal/Untergrombach – Post Südstadt Karlsruhe II 40:32 (19:17) Die B-Jugend der HSG startete erfolgreich ins neue Jahr. Jedoch brauchte unsere Mannschaft fast 40 Minuten, bis sie wirklich ins Spiel kam. Zuvor war es ein nahezu ausgeglichenes Spiel, in dem die HSG zwar gefühlt das Spiel im Griff hatte, sich aber nicht absetzen konnte. Erst nach 42 Minuten (33:27) war eine Vorentscheidung gefallen. Letztendlich siegte die HSG verdient mit 40:32. Das nächsten Spiel der B-Jugend findet am 28.01.18 um 16:45 Uhr in der Sporthalle Knittlingen statt. Spieler HSG: Philipp Anthes & Fabian Hartmann (Tor), Jakob Lamminger (18/2), Lukas Max (8), Jan Edelmann (7), Jannis Seitner (2), Alexander Köstel (2), Noah Kitzinger (2), Lars Biedermann (1), Claudius Zirpel, Alexander Max

Unglückliche Niederlage der C-Jugend in Graben

SG Graben/Neudorf – HSG Bruchsal/Untergrombach 20:17 (11:10) Die C-Jugend der HSG verlor unglücklich mit 20:17 in Graben-Neudorf. Nach einem ausgeglichenen Beginn konnten sich die Gastgeber nach 20 gespielten Minuten auf 10:7 absetzen. Diesen Rückstand glich unsere HSG jedoch schnell aus (10:10), sodass zur Halbzeit der Spielausgang noch völlig offen war. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich die SG auf 3 Tore absetzen (16:13). Aber auch dieses Mal kämpfte sich die HSG wieder heran und glich in der 41. Minute zum 16:16 aus. Leider konnte man das Momentum für sich nicht nutzen und unterlag am Ende etwas unglücklich mit 20:17. Leider war man in den entscheidenden Aktionen in diesem Spiel nicht clever genug, zudem bekam man den körperlich überlegenen Rückraumspieler der Heimmannschaft nicht in den Griff. Beide HSG-Trainer waren sich nach dem Spiel einig, die positiven Lichtblicke aus diesem Spiel für die nächsten Aufgaben mitzunehmen. Spieler HSG: Fabian Hartmann (Tor), Claudius Zirpel (6/1), Luis Benz (3), Ben Kunkelmann (3), Alexander Max (3/1), Even Groß (1), Erkan Avci (1), Jack Anthony Allen, Nils Lenard, Jonas Blaschek, Fabio Blaschek, Nico Juricic

B-Jugend verliert Spitzenspiel nach enttäuschender Leistung

TV Forst – HSG Bruchsal/Untergrombach 31:25 (16:12)   Nach einer enttäuschenden Vorstellung verlor unsere B-Jugend das Spitzenspiel in Forst. Zunächst gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, bis dann aber die Gastgeber die Kontrolle übernahmen. Dies lag vor allem an der teils sehr schwachen Vorstellung unserer Mannschaft; im Angriff wurden leichtfertig beste Torgelegenheiten ausgelassen und in der Abwehr fehlte die nötige Aggressivität. Auch eine deutliche Kabinenansprache von Trainer Hubertus Bauknecht in der Halbzeitpause hatte keine Wirkung; unsere Jungs konnten ihr Potential an diesem Tag nicht zeigen. Die B-Jugend verlor am Ende auch in der Höhe völlig verdient mit 25:31.  Mit dieser Niederlage haben unsere Jungs ihre letzte Chance auf den ersten Platz in der Bezirksliga verspielt. In beiden Spielen gegen den TV Forst stand man sich selbst im Weg und verlor beide Begegnungen, obwohl man in Normalform beste Siegchancen gehabt hätte. Nun muss im Rückspiel gegen die HSG Walzbachtal II unbedingt ein Sieg her, um sich die Chance auf den zweiten Platz zu erhalten. Im Hinspiel konnte die Mannschaft zeigen, was fuer ein Potential in ihr steckt. Zuvor müssen aber alle Pflichtaufgaben gemeistert werden. Los geht es nach der Winterpause am 20. Januar (18:00 Uhr) in der Sporthalle Bruchsal gegen Post Südstadt Karlsruhe II.  Die B-Jugend wünscht allen Unterstützern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr.   Spieler HSG: Philipp Anthes (Tor), Jakob Lamminger (8/4), Lukas Max (8), Noah Kitzinger (4), Jannis Seitner (2), Lars Biedermann (2), Jan Edelmann (1), Alexander Köstel, Alexander Max    

Erkämpfte wichtige 2 Punkte für die Damen (5:10/ 15:23)

Am vergangenen Sonntag , den 2. Advent, trafen die HSG Damen auf den Gastgeber des TV Gondelsheim. Sichtlich schwer kam man ins Spiel, wodurch die Gäste mit einer 2:0- Führung vorlegten, ehe man in der 7. Spielminute den Anschluss erzielte.
Beim Stand von 3:3 nahm Trainer Richard Agbonifo in der 17. Minute eine Auszeit. Er erinnerte die Mannschaft an ihre Trainingseinheiten, appellierte an die Abwehrleistungen und forderte sie auf, auf die gewohnte Spielart zurückzugreifen. Konzentrierter und zuversichtlicher spielte man die letzten 13 Minuten bis zur Halbzeit und so gingen die Damen der HSG mit einer Führung von 5:10 in die Pause.
Mit Siegeswillen startete man in die zweite Hälfte und baute die Führung weiter aus. Den nötigen Rückhalt und das Selbstbewusstsein erlangte man durch die Torfrauen, die immer wieder 100%- Chancen gehalten haben.
Durch Teamgeist im Angriff und der Abwehr gewannen die Damen das Auswärtsspiel mit 15:23 und beschenkten sich zum 2. Advent mit 2 Punkten. Es spielten: Yasemin Ameti, Corinna Sicko(Tor), Kim Leven (5), Nadine Weißenberger (3), Elli Leibold (5), Veronika Schamne (1), Ana Pacheco Ferreira (3), Susanne Sutschet (6), Marie Lamminger, Susanne Hofmann, Angelika Grassel, Carolin Lackus, Kimerley Bender, Ramona Kritzer