Mannschaftsfoto-B-Jugend

Endlich wieder ein Sieg

{CAPTION}

HSG Bruchsal/Untergrombach – HSG Pforzheim 22:21 (9:12)
  Die B-Jugend der HSG Bruchsal-Untergrombach traf am 3.12.16 in der Sporthalle Bruchsal auf die HSG TB/TG 88 Pforzheim. Die erste Halbzeit lief nicht so wie geplant. Durch wenig Konzentration und viele Ballverluste lag unsere HSG in der Halbzeit mit 9:12 im Rückstand. Nach einer aufmunternden Rede der Trainer in der Kabine holten die Jungs langsam auf. Bis kurz vor Schluss kämpften sie hart und schafften so den Ausgleich (21:21). Als dann noch unsere B-Jugend in den letzten 10 Sekunden einen Freiwurf bekam, konnte diesen Jan Edelmann in den letzten Sekunden in ein Tor umwandeln (22:21). Die Spieler feierten den Sieg und konnten als Gewinner das Spielfeld verlassen. Am nächsten Wochenende (10.12.) folgt schon das nächste Spiel gegen den HC Neuenbürg (13:00 Uhr, Stadthalle Neuenbürg). Spieler HSG: Philipp Anthes (Tor), Jakob Lamminger (8), Jannis Seitner (6), Jan Edelmann (2), Lukas Max (2), Lars Biedermann (2), Alexander Born (1), Noah Kitzinger (1), Alexander Köstel, Arian Vosoghi, Niklas Seng, Jan-Erik Max             

Mannschaftsfoto-Damen-1

Wieder keine Punkte für die HSG Damen

{CAPTION}

Am Sonntag, den 20. November 2016 trafen die beiden Damenmannschaften der HSG Bruchsal/ Untergrombach und des TV Ettlingenweier in der Bundschuh-Halle Untergrombach aufeinander. Von Beginn an war das Team aus Ettlingenweier ein harter Gegner. Die Bruchsaler Damen konnten nicht mehr als eine 1:0 Führung durch den Tempogegenstoß von Susanne Hofmann vorweisen. Durch den starken Angriff der Damen vom TV Ettlingenweier wurde zunehmend die Abwehr der HSG aggressiver, wodurch die ersten Verwarnungen vom Schiedsrichter in Form von gelben Karten ausgesprochen wurden. Die erste Zwei-Minuten-Strafe belastete die HSG dann in der 17. Minute bei einem Spielstand von 3:6. Schon in der 19. Minute konnten sich die Damen vom TV Ettlingenweier erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten (4:8). Doch die Damen der HSG kämpften weiter und schaffen in der 25. Minute durch Angelika Grassel einen Spielstand auf 8:10 zu verkürzen, worauf sich das gegnerische Team eine Auszeit holte. In die Halbzeitpause gingen die Teams mit dem Spielstand von 9:12. In der zweiten Halbzeit konnte die HSG den Vorteil einer Zwei-Minuten-Strafe gegen den TV Ettlingenweier nicht ausnutzen und der Drei-Tore-Unterschied wurde zunächst beibehalten (10:13). Doch schnell konnte der TV seinen Vorsprung ausbauen (10:16; 40. Minute). Weitere Zeitstrafen und verworfene Sieben-Meter erschwerten den Bruchsaler Damen ein Aufholen. Zuletzt verabschiedeten sich beide Team bei einem Spielstand von 20:27.

Mannschaftsfoto-Damen

Sieg der HSG Damen im Pokalspiel gegen die SG Odenheim /Unteröwisheim

{CAPTION}

Am vergangenen Freitag bestritten die HSG-Mädels das Pokalspiel gegen die Damenmannschaft aus Odenheim. In der eigenen Halle konnten die Bruchsalerinnen die ersten 30 min nicht überzeugen, da diese Halbzeit von überhasteten Abschlüssen und fehlendem Zusammenspiel geprägt war. So stand es schnell 3:6, bevor die Damen aus Bruchsal sich ein wenig aufrappelten, um den Anschluss zu finden und in der 17. Minute kurzzeitig in Führung zu gehen. Diese konnte jedoch nicht bis zur Pause behalten werden und so lautete der Spielstand beim Seitenwechsel 11:12 für die Odenheimer.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Bruchsaler Mädels wieder was es heißt eine Mannschaft zu sein und was mit Teamgeist und der richtigen Motivation erreichbar ist. Ab der 40. Minute konnten sich die Gastgeberinnen entgültig absetzen und durch schöne Spielzüge und konsequente Abschlüsse glänzen. Auch eine Auszeit seitens der SG Odenheim/Unteröwisheim beim Spielstand von 24:16 konnte den Bruchsaler Siegeszug nicht trüben. Nach 60 Minuten stand es 28:20 für unsere Damen. Am Sonntag geht es direkt weiter mit einem Rundenspiel gegen den TV Ettlingenweier in der Untergrombacher Bundschuhhalle. Anpfiff ist um 13:45 Uhr und wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen.
Es spielten: Kim Leven (5), Nadine Weißenberger (4), Veronika Schamne (3), Elisabeth Leibold (4), Mareike Maier (2), Angelika Grassel (4), Carolin Lackus, Vivien Geenen (2), Viktoria Lichtner, Susanne Sutschet (1), Patricia Ringel (3), Janine Dickopf, Yasemin Ameti

Mannschaftsfoto-Herren-I-1

Weiterer Rückschlag für HSG-Herren

HSG Bruchsal/Untergrombach – TV Gondelsheim 28:33 (13:15)   Am Sonntag, 20.11., empfing die erste Herrenmannschaft der HSG den TV Gondelsheim in der heimischen Bundschuhhalle.  Die zahlreichen Zuschauer sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Die HSG erspielte sich im Angriff durch schöne Kombinationen etliche Chancen, die in dieser Phase auch verwandelt wurden. In der Abwehr agierte man gegen die zwei Toptorschützen des TV etwas zu sorglos, weshalb ein Absetzen nicht gelang. Jedoch gelang es auch den Gästen nicht, sich einen nennenswerten Vorsprung herauszuspielen. Nach einer sehr ausgeglichenen Halbzeit lagen die HSG-Herren mit 13:15 in Rückstand. Nach der Pause schaffte es die HSG relativ schnell, den kleinen Vorsprung des TV zu egalisieren. In der 37. Spielminute ging man sogar mit 18:17 in Führung. Leider passierte nun ein Bruch im Spiel der HSG; in der Abwehr ließ man den Gästen zu viel Raum und im Angriff wurde eine Torchance nach der nächsten vergeben. Der TV hatte so keine Probleme, sich auf 18:22 abzusetzen. Dies war letztendlich auch die entscheidende Phase in diesem Spiel. Die HSG schaffte es nicht mehr, diesen Rückstand noch einmal aufzuholen. So verloren unsere Herren am Ende mit 28:33 und stehen erneut mit leeren Händen da. Nach der siebten Niederlage in Folge machte sich nach dem Spiel Niedergeschlagenheit und Ratlosigkeit bei Mannschaft und Trainern breit. Es gilt nun, sich in den nächsten zwei Wochen wieder aufzurichten, um im Kellerduell gegen den TV Bretten II (03.12./18.00/Sporthalle Bruchsal) die dringend benötigten Punkte zu holen.  Spieler HSG: Junge & Lang (Tor), Kolb (12/9), Zwecker (5), Bartsch (4), Mohler (3), Schlegel (2/2), Sohns (1), Hartmann (1), Lamminger, Jendrusch, Oberst