Heimsieg der B-Jugend trotz mäßiger Leistung

HSG Bruchsal/Untergrombach – TSV Knittlingen 25:21 (12:9)
Zu ungewohnter Zeit empfing unsere B-Jugend am letzten Donnerstag Abend (15.10.) den TSV Knittlingen in der Bundschuhhalle. Beide Mannschaften hatten vor dem Spiel jeweils eine Niederlage und ein Sieg auf dem Konto. Unsere Jungs wollten die guten Leistungen aus den ersten beiden Spielen bestätigen und den ersten Heimsieg in dieser Saison einfahren.
Jedoch kam die HSG überhaupt nicht in das Spiel. Die Abwehr agierte ungewohnt passiv und im Angriff reihten sich Fehlpässe und mangelhafte Torabschlüsse aneinander. Die HSG-Trainer sahen sich daher gezwungen, bereits in der achten Spielminute die erste Auszeit zu nehmen und die Jungs wachzurütteln. Dies half zunächst nur bedingt, bis zur 13. Spielminute konnten die Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten (7:7). Doch dann zog die HSG das Tempo etwas an und konnte sich bis zur Halbzeitpause einen kleinen Vorsprung erspielen.
Anfang der zweiten Spielhälfte gelang es unserer B-Jugend, sich schnell etwas deutlicher abzusetzen (16:10). In dieser Phase agierte die Abwehr der HSG griffiger und im Angriff konnte die etwas löchrige 5:1-Abwehr des TSV einige Male ausgespielt werden. Beim Spielstand von 22:15 sieben Minuten vor Spielende war eine kleine Vorentscheidung gefallen. Der Vorsprung konnte dann bis zum Ende souverän verwaltet werden.
Insgesamt war es jedoch die bisher schwächste Leistung in der noch jungen Saison. Über weite Strecken des Spiels fanden unsere Jungs nicht zu ihrer Leistung, die sie in den ersten beiden Spielen gezeigt hatten. Eine Rolle spielte sicherlich auch der ungewohnte Spieltermin unter der Woche. Positiv ist jedoch, dass man trotz der dürtigen Leistung am Ende verdient und ohne große Probleme gegen die Gäste aus Knittlingen gewinnen konnte.
Am kommenden Sonntag geht es nun schon weiter gegen die SG Graben/Neudorf, gegen die man in der Sommervorbereitung bereits ein Trainingsspiel absolviert hatte. In diesem gab es aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit eine Niederlage. Dies sollte Warnung genug für Sonntag sein.
Spielbeginn in der Bundschuhhalle Untergrombach ist um 15:15 Uhr.
Spieler HSG: Fabian Hartmann & Niklas Bier (Tor), Alexander Max (8/2), Claudius Zirpel (6), Tim Keller (5), Ben Kunkelmann (2), Jack Allen (2), Luis Benz (1), Ivo Rzesanke (1), Fabio Blaschek, Luca Fleischer
Trainer: Jakob Lamminger, Stefan Lamminger

HSG-Herren holen ersten Saisonsieg

HSG Bruchsal/Untergrombach – TV Gondelsheim 26:22 (13:12) Im zweiten Heimspiel empfing unsere erste Herrenmannschaft den TV Gondelsheim in der Bundschuhhalle. Die HSG wollte dabei eine Reaktion auf die schwache Leistung gegen Langensteinbach zeigen und die ersten zwei Punkte in dieser Saison holen. Zunächst prägten beide Abwehrreihen das Geschehen, in den Anfangsminuten fielen wenig Tore auf beiden Seiten. Trotzdem unsere Mannschaft in der Abwehr sehr sicher stand, gelang es nicht, sich von den Gästen abzusetzen. So war zur Halbzeit noch alles offen. Nach der Pause änderte sich zunächst nichts am Spielgeschehen. Die Führung wechselte zunächst hin und her, keine Mannschaft konnte sich bis zur 47. Spielminute vorentscheidend absetzen (18:18). In den folgenden Minuten konnte unsere Mannschaft eine Überzahlsituation, bedingt durch Zwei-Minuten-Zeitstrafen der Gäste, nutzen, um sich erstmals einen kleinen Vorsprung zu erspielen (21:18). Nachdem man in der 47. Spielminute auf 5 Tore weggezogen war (24:19), versuchte der TV durch eine offensive Deckung noch einmal, eine Wende herbeizuführen. Jedoch wackelte die HSG nur kurz und feierte am Ende einen verdienten Derbysieg. Aufgrund einer starken Mannschaftsleistung (alle eingesetzten Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen!!) und dem größeren Siegeswille konnten unsere Herren die zwei Punkte in der Bundschuhhalle behalten. Endlich konnte sich die Mannschaft für eine über weite Strecken gute Leistung belohnen und die Sieglosserie in dieser Saison brechen. Am nächsten Sonntag (19:00 Uhr) kommt nun der SSC Karlsruhe in die Bundschuhhalle, der mit 5:1 Punkten sehr gut aus den Startlöchern gekommen ist. Hier muss erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt werden, um eine Chance auf zwei Punkte zu haben. Spieler HSG: Tom Schäfer & Hans Lang (Tor), David Kolb (4/2), Sebastian Raviol (3/2), Manuel Zwecker (3), Jannik Schlegel (3), Tobias Bartsch (2), Simon Heß (2), Matthias Sohns (2), Florian Mohler (2), Jakob Lamminger (2), Dominik Balog (2), Stefan Lamminger (1), George Dejean Trainer: Thorsten Elsner Betreuer: Gunther Weiß, Michael Friedle

Deutlicher Auswärtssieg der D-Jugend

TV 1900 Oberhausen – HSG Bruchsal/Untergrombach 10:23 (5:10)   Zu unserem ersten Auswärtsspiel der Saison traten wir am Samstag, 10.10., beim TV 1900 Oberhausen an. Beide Mannschaften waren krankheitsbedingt stark dezimiert. Wir verfügten über lediglich einen Auswechselspieler, Oberhausen hatte keinerlei Reserven auf der Bank. Wir erwischten einen Traumstart, spielten mit hohem Tempo und lagen nach 8 Minuten bereits 7:0 in Führung. Dann verloren wir ein wenig den Faden, gingen zu leichtsinnig mit unseren Chancen um und ließen Oberhausen ins Spiel kommen. Bei einem Halbzeitstand von 10:5 für die HSG ging es in die Kabine. Auch in der zweiten Spielhälfte hatten wir den besseren Start und konnten uns mit vier schnellen Toren in Folge wieder deutlich absetzen. Im weiteren Verlauf des Spiels forderten das hohe Tempo und die fehlenden Wechselmöglichkeiten ihren Tribut und wir leisteten uns gehäuft kleinere technische Fehler. Unser großes Plus war, dass wir weiterhin auf allen Positionen torgefährlich werden konnten und uns eine Vielzahl von Chancen erarbeiteten. Auch wenn bei der Torausbeute immer noch Luft nach oben ist, stand am Ende ein deutlicher 23:10 Sieg auf der Anzeigentafel. Ein überragendes Ergebnis nach einer tollen Leistung und eine gute Einstimmung für das wichtige Heimspiel gegen den TV Forst am kommenden Wochenende!
Es spielten: Nicolas (Tor), Jan (5), Leo, Philipp (2), Ian (3), Till (6), Dominik, Emanuel (7)  

Ungefährdeter Heimsieg der weiblichen C-Jugend

HSG Bruchsal/Untergrombach – TV Knielingen 36:14 (17:8) Am vergangenen Wochenende traf die weibl. C-Jgd. auf den TV Knielingen. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse wollte man unbedingt einen Sieg einfahren. Durch nicht konsequente Abwehrarbeit konnte die Gäste allerdings erst einmal in Führung gehen (0:1 und 1:2). Ab diesem Zeitpunkt konnte sich die Heimmannschaft dann aber durch einfache Ballgewinne Tor um Tor absetzen, sodass zur Halbzeit eine deutliche Führung (17:8) erspielt werden konnte. Die zweite Hälfte verlief ähnlich der ersten. Einfache Kontertore ließen den Vorsprung immer weiter anwachsen, sodass am Ende ein deutlicher Heimsieg von 36:14 gefeiert werden konnte. Mit einer besseren Chancenverwertung und konsequenteren Abwehrarbeit wäre ein noch deutlicherer Sieg möglich gewesen. Erfreulich ist aber, dass sich so gut wie jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen konnte und unsere Ersatztorhüterin Caroline die kranke Eva im Tor toll ersetzte.   Es spielten: Caroline (Tor), Sophia 2, Vicky 19, Melody 3, Chanuvi 1, Melisa 1, Lara, Tuana 2, Ronja 8

Zweiter Sieg in Folge für die weibliche C-Jugend

SV Langensteinbach – HSG Bruchsal/Untergrombach 19:23 (11:11)
Am Sonntag hatte unsere weibl. C-Jgd. ihr erstes Auswärtsspiel in Langensteinbach. 
Da man nur mit 8 Spielerinnen angereist war, von denen auch noch 2 Mädels angeschlagen waren, war klar, dass es gegen die zum Teil recht großen Spielerinnen der Heimmannschaft kein einfaches Spiel werden würde. Unsere Mädels starteten schlecht in das Spiel. Durch unkonzentrierte Abschlüsse und eine zu lasche Abwehrarbeit lagen wir nach 6 Minuten mit 4:0 zurück. Durch eine kleine Umstellung der Abwehr und beherzterem Zugreifen sowie einigen Paraden von Eva im Tor bekamen wir die Gegnerinnen einigermaßen in den Griff und konnten so Tor um Tor aufholen. Der Halbzeitstand war dann mit 11:11 wieder ausgeglichen. 
Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Durch technische Fehler im Angriff gestatteten wir der Heimmannschaft eine schnelle 2 Tore Führung. Aber angetrieben von Vicky, die von der Heimmannschaft nie richtig gestoppt werden konnte, hielten wir das Spiel bis zur 43. Minute offen (19:19). Die letzten 7 Minuten konnten wir mit 4:0 für uns entscheiden, sodass ein nicht unbedingt erwarteter Sieg eingefahren werden konnte. 
Zu erwähnen wäre noch, dass sich bis auf die Verletzten alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
Es spielten: Eva (Tor), Vicky (14), Melody (3), Melisa, Caroline, Ronja (4), Annika (1), Sofia (1).