Alle Beiträge von Markus

Weihnachtsgruß

Wir bedanken uns bei allen unseren Spielerinnen und Spielern, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, unseren Zeitnehmern und allen Betreuerinnen und Betreuern für alles was im vergangenen Jahr auf dem Spielfeld und bei allen unseren Aktivitäten geleistet wurde.

Wir bedanken uns bei allen Eltern für die Mitarbeit und Hilfe rund um unseren Spielbetrieb und bei allen Freunden der HSG für Ihre Unterstützung – schön dass Ihr alle für uns da seid.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für Ihre finanzielle Unterstützung. In diesem Jahr geht ein besonderer Dank an die Firma Herceg, welche alle Jugendspieler zu Weihnachten mit T-Shirts ausgestattet hat.

Herr Herceg mit den Handball-Minis aus Bruchsal

Euch allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Eurer Familien, ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein gesundes und friedvolles Jahr 2019.

Auch im nächsten Jahr haben wir einige Herausforderungen zu bestehen und freuen uns darauf diese gemeinsam mit Euch allen zu meistern.

Im Namen der Vorstandschaft
Thomas Becker & Joachim Kolb

Rück- und Ausblick HSG-Herren

Die Kreisligasaison ist nun vorbei. Am Ende steht die Kreismeisterschaft der HSG und damit die Rückkehr in die Bezirksliga Bruchsal/Pforzheim.
Jedoch verlief die Saison nicht unbedingt nach Plan; die Erste verlor beide Spiele gegen den TV Neuthard II. Da half es auch nichts, dass man ansonsten alle übrigen Spiele mehr als souverän gewann. Doch die Zweite behielt im Gegenzug in beiden Spielen gegen Neuthard die Oberhand und sicherte damit der HSG den Aufstieg.
Für die kommende Saison steht schon fest, dass die HSG mit einem neuen Trainer in die Saison gehen wird. Thorsten Elsner wird die Mannschaft übernehmen. Weitere Informationen werden rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison folgen.
Die aktuelle Saison ist jedoch noch nicht vorbei: die HSG steht durch einen Sieg in der ersten Runde gegen den TV Neuthard (24:21) und durch ein Freilos in der zweiten Runde im Halbfinale des Kreispokals Bruchsal. Das Final4 wird am 05. und 06. Mai in der heimischen Bundschuhhalle Untergrombach stattfinden. Die HSG wird am 05. Mai um 18:00 Uhr das zweite Halbfinale gegen die SG Graben/Neudorf bestreiten, die aus der Landesliga wieder in die Bezirksliga Bruchsal/Pforzheim absteigen wird. Trotzdem ist die HSG der klare Außenseiter und die SG der klare Favorit auf den Sieg in diesem Spiel. Jedoch wird die HSG versuchen, den Heimvorteil zu nutzen und die Überraschung zu schaffen. Wir hoffen, dass viele Zuschauer die HSG unterstützen und die Bundschuhhalle zu einem Hexenkessel machen werden.
 
Auch in der Bezirksliga Bruchsal/Pforzheim ist dieses Wochenende die Entscheidung über den Aufstieg gefallen. Die HSG gratuliert den Herren der SG Odenheim/Unteröwisheim zum verdienten Aufstieg und wünscht der SG schon jetzt viel Erfolg in der Landesliga.
 

Zweite Mannschaft gewinnt erneuten Krimi gegen Sulzfeld

HSG Bruchsal/Untergrombach II – SG Oberderdingen/Sulzfeld 27:26 (13:12)

Das letzte Saisonspiel unserer Reservemannschaft am 14.04.2018 in der heimischen Bundschuhhalle Untergrombach glich einem Krimi.

Bedingt durch Startschwierigkeiten und dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Stefan Lamminger, erwischten die Gäste in den ersten Minuten den besseren Start in die Begegnung, ehe unsere Männer aufdrehten und nach 15 Minuten mit 9:3 einen deutlichen Vorsprung erspielen konnten und den holprigen Start kompensierten. Dieser Vorsprung schmolz bis zur Halbzeit jedoch auf nur noch ein Tor Vorsprung zur Halbzeitführung von 13:12 zusammen.

Nach der Halbzeitpause wollte man die Schwächephase in den letzten Minuten der ersten Halbzeit vergessen machen und rasch einen komfortablen Vorsprung erspielen. Erst schien dieses Vorhaben zu gelingen, da man trotz Unterzahl eine 17:15 Führung erkämpfen konnte. Doch durch zu zaghaftes Abwehrverhalten in der Folge erzielten die Gäste Tor um Tor und erarbeiteten sich rasch einen 4-Tore-Vorsprung, der bis zur 51. Spielminute und dem Spielstand von 21:25 Bestand hatte.

Wie so oft in dieser Runde war es dann der Kampfgeist, der unsere Männer in dieser Phase im Spiel hielt und am Ende den Krimi auslöste.

Nach dem Tor zum 23:26 durch die SG Oberderdingen/Sulzfeld in der 54. Minute stand unsere Abwehr wie eine eins und der HSG gelang durch die Treffer von Daniel Fischer und Jakob Lamminger der Anschluss zum 25:26. Bei diesem Spielstand nahmen die Gäste ihre Auszeit, die unsere Herren nochmals nutzen, um sich mindestens mit einem Unentschieden vor heimischer Kulisse von der Runde zu verabschieden. Letztendlich konnte unsere Reserve durch zwei Treffer von Florian Jendrusch zum 26:26 und 27:26 das Spiel sogar noch drehen und das Rückspiel, genau wie das Hinspiel, mit einem Tor Unterschied gewinnen.

Die HSG bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei den zahlreichen Fans, die uns über die gesamte Runde bei allen Spielen unterstützten! Ihr wart großartig!!!

Es spielten: Hans Lang & Tom Schäfer (Tor), David Kolb (6/1), Florain Jendrusch (6/2), Torge Hauschildt (5), Daniel Fischer (4), Jakob Lamminger (2), Gunter Weiß (1), Lars Richert (1), Nicolas Bär (1), Lukas Mohler (1), Benno Dopfer, Stefan Lamminger, Jan-Erik Max

Wichtiger Sieg sichert den Wiederaufstieg der HSG Damen in die Landesliga

Beim letzten Auswärtsspiel dieser Saison trafen die HSG-Mädels am vergangenen Sonntag auf die Damen aus Hambrücken/Weiher. Die Partie gestaltete sich zu Beginn recht ausgeglichen und es gelang keiner der beiden Mannschaften einen deutlichen Vorsprung herauszuspielen. Zwar konnten sich die HSG-Damen bis zur 13. Spielminute, dank der hervorragenden Leistung der Torfrau Corinna, mit 3:6 absetzen, doch konnte der Gegner sich immer wieder herankämpfen, weshalb der Spielstand zur Pause nur noch 12:13 betrug. Nach der motivierenden Pausenansprache des Trainers, startete die Mannschaft konzentriert in die 2. Hälfte und nun schien der Knoten geplatzt zu sein. Kämpferisch nutzte das Team die Lücken in der gegnerischen Abwehr und somit konnten man mit fünf Toren in Führung zu gehen (15:20, 41. Minute) und diese, durch eine starke Abwehrleistung, auch halten. Die Damen der SG HaWei konnten trotz starker Aktionen nicht mehr aufholen und somit endete das Spiel mit 22:25, womit der Wiederaufstieg der HSG-Damen in die Landesliga sicher ist. Trainer Richie Agbonifo kommentierte die Partie wie folgt: „Die Partie war wie erwartet schwer, da beide Mannschaften den Sieg unbedingt wollten. Wir haben jedoch über 60 Minuten hinweg konzentriert gespielt und als Mannschaft gekämpft. Trotz Aufstieg wollen wir das letzte Spiel gegen Gondelsheim gewinnen.“ Es spielten: Corinna Sicko (Tor), Yasemin Ameti (Tor), Nadine Weißenberger (8), Elli Leibold (3), Ana Pacheco Ferreira (4), Carolin Lackus, Susanne Sutschet (1), Marie Lamminger (1), Angelika Grassel, Kimberley Bender, Kim Leven (6), Susanne Hofmann (1), Monika Hummel (1)